Philosophie

“Es ist nicht die äusseren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äussern.” – Wilma Thomalla -

“Change – Veränderung” scheint ein Zauberwort zu sein. “Love it, leave it or change it” gilt als leitender Spruch in vielen Trainings. Mögen wir eine Situation nicht, weder können wir sie verlassen noch sie verändern, dann klingt unsere Stimme  verstellt beim “Yes, we can – Wir können es (vielleicht).”

Der Schlüssel der Zufriedenheit, des Glücks und des Erfolges liegt nicht ausserhalb unseres Handlungskreises. Wenn wir einen Stein ins Wasser werfen, dehnt sich der Kreis von innen nach aussen. Folglich brauchen wir einen Impuls (Aktion), die Wurfkraft (Transaktion) und die Zielmitte (Formation). Woher nehmen wir den Stein, um von innen nach aussen zu wirken?

Wir sind mit Ressourcen und Potentialen ausgestattet. Der trans-forma©tive Mensch ist in seinen Transaktionen 4-c (vorausschauend): creativ (kreativ), concentrate (gesammelt), clear (klar), competent (kompetent). Power (Wertequelle), Purpose (Ziele), Potentials (Ressourcen), Perspectives (Aussichten) und Practices (Möglichkeiten) – diese P’s (peace) bilden seinen Anker und dienen ihm zusätzlich als Kompass in den Prozessen (Transaktionen) und Handlungen (Aktionen) für die eigene Strukturgestaltung (Formation).

“Yes, we can… love it, leave it and change it. – Wir können ES lieben, sein lassen und verändern.”

Wie sieht das in der Praxis aus. Schauen Sie die Angebote im Praxis-Portfolio an und nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Comments are closed